Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Heizen mit Fernwärme

kurz erklärt.

Die Funktionsweise der Fernwärmeversorgung ist mit einer riesigen Zentralheizung zu vergleichen. Statt in jedem Gebäude einzeln, wird für eine ganze Region die Wärme zentral erzeugt. Häufig wird Abwärme, zum Beispiel aus der Verbrennung von Abfall oder von industriellen Prozessen, verwendet. Durch die Nutzung von bereits vorhandener Abwärme wird das Heizen mit Fernwärme ökologisch. Neben der Raumheizung und Warmwasseraufbereitung kann Fernwärme auch den Wärmebedarf von Lüftungs- und Klimaanlagen oder industriellen Prozessen decken.

Bei der zentralen Wärmeproduktion wird Wasser für das Fernwärmenetz aufgeheizt. Das heisse Wasser wird über ein gut isoliertes Rohrleitungsnetz zu den Kundinnen und Kunden transportiert. Dort wird dem Wasser die Wärme entzogen und an das Heizungsnetz des Gebäudes übergeben. Das abgekühlte Wasser fliesst zur Wärmequelle zurück und wird dort wieder aufgeheizt.

Für die Fernwärmeversorgung im Rontal und im Gebiet Emmen Luzern nutzt ewl Abwärme aus der Kehrichtverbrennungsanlage Renergia in Perlen sowie aus dem Walzwerk der Swiss Steel AG in Emmen. Hierfür wurde eine Transportleitung gebaut, welche die Abwärme von der Renergia bis nach Emmen befördert. In diesem Gebiet dient die neue Wärmezentrale als Knotenpunkt für die Wärmeverteilung. Wie das Heizen mit Fernwärme genau funktioniert, sehen Sie im Video:

Fernwärme Region Luzern

Die Vorteile von Fernwärme

Ökologisch und regional

Dank Fernwärme wird bereits vorhandene und regionale Abwärme genutzt. Gegenüber fossilen Energieträgern können CO2- und Schadstoff-Emissionen deutlich minimiert werden.

  • erfüllt als Standardlösung die gesetzlichen Vorschriften für den Heizungsersatz und bei Neubauten
  • unterstützt die Erreichung des MINERGIE-Standards und von 2'000 W-Areal-Zertifizierungen sowie die Erhöhung der Überbauungsziffer

Einfach und bequem

Die Anschlussleitungen des Fernwärmenetzes werden bis ins Haus verlegt und an die platzsparende Wärmeübergabestation angeschlossen.

  • Lieferung fertiger Nutzwärme ins Gebäude
  • flexible Wärmelieferung, keine Beschaffung auf Vorrat

Preiswert und fair

Tiefe Investitionskosten und die lange Lebensdauer machen den Fernwärmeanschluss zu einer komfortablen und nachhaltigen Investition.

  • stabile Wärmepreise ohne saisonale Schwankungen der Brennstoffkosten
  • günstige Investitionen in die Wärmeerzeugungsanlage
  • geringe Unterhaltskosten

Jetzt beraten lassen

Sie interessieren sich für Fernwärme? Lassen Sie sich beraten. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular «Beratung Fernwärme» oder rufen Sie uns an.

Beratung Fernwärme