Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Fernwärme in Emmen Luzern

Künftig bietet eine Kombination mit Abwärme der Renergia in Perlen und der Swiss Steel AG in Emmen eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösung mit 90 Prozent Abwärme. Als Übergangslösung ist auf dem ehemaligen Gelände der KVA Ibach eine Heizzentrale mit Erdgas in Betrieb.

Leitungsnetz

  • geplantes Versorgungsgebiet
  • geplantes Leitungsnetz
  • bereits verlegte Leitungen

Versorgungsgebiet

Das Fernwärmenetz in Emmen Luzern wird weiter ausgebaut und verdichtet. In Emmen, Ibach, Reussbühl und Luzern Nord werden neue Gebiete und weitere Gebäude erschlossen. Fernwärme ist eine leitungsgebundene Energie. Wenn sich Ihr Gebäude im Einzugsgebiet des Fernwärmenetzes befindet, können Sie von unserem Angebot profitieren.

Bau des Leitungsnetzes

Für das Fernwärmenetz in Emmen Luzern ist eine Übergangslösung mit Erdgas im Einsatz. Künftig bietet eine Kombination mit Abwärme der Renergia in Perlen und der Swiss Steel AG in Emmen eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösung mit 90 Prozent Abwärme. Hierfür werden eine Transportleitung von Perlen nach Emmen und eine Energiezentrale im Littauerboden realisiert. Das Fernwärmenetz wird weiter ausgebaut und verdichtet.

Die Nutzung der Abwärme

Energiezentrale Littauerboden

Bis Herbst 2017 wird eine Energiezentrale im Littauerboden realisiert. Die Energiezentrale dient zur Einbindung der Abwärme aus dem Walzwerk der Swiss Steel AG ins Fernwärmenetz.

Transportleitung von Perlen nach Emmen

Für die Abwärmenutzung der Renergia wird bis 2018 eine Transportleitung von Perlen nach Emmen gebaut. Die Transportleitung wird in Emmen in einer neuen Unterstation mit dem bestehenden Netz verbunden. Damit lässt sich die Abwärme der Renergia mit jener aus dem Walzwerk der Swiss Steel AG kombinieren. Mit 90% Prozent Abwärme hat die Fernwärme einen hohen ökologischen Wert. Für Redundanzen und die Regelung der Netze werden die restlichen 10% mit Erdgas abgedeckt.

Heizzentrale Ibach

In der Übergangszeit bis 2020 wird die bestehende Heizzentrale mit Heisswasserkesseln in Ibach weiterbetrieben.

Jetzt beraten lassen

Sie interessieren sich für Fernwärme? Lassen Sie sich beraten. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular «Beratung Fernwärme» oder rufen Sie uns.

Beratung Fernwärme

Ihre Ansprechpartner

Adrian Dubach

Leiter Verkauf
Telefon 041 369 43 02

Daniel Milakovic

Verkauf
Telefon 041 369 43 77

Ralf Kersting

Verkauf
Telefon 041 369 43 11

Roland Syfrig

Key Account Manager
Telefon 041 369 43 98